• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Klee im Rasen bekämpfen – Unkraut entfernen leicht gemacht
April 8, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Jeder Gartenbesitzer hat ein Problem.

Unkraut.

Klee im Rasen zerstört nicht nur das Bild von einem schönen Garten, sondern kann ihn auch langfristig beschädigen.

Was kann man also gegen Klee im Rasen tun?

Vom Unkrautvernichter, über Vertikutieren bis hin zu organischen Maßnahmen.

Wir haben uns alle Methoden angeschaut.

Finden Sie jetzt heraus, mit welchen Tipps Sie sämtliche Kleearten von Ihrem Rasen entfernen können.

Klee im Rasen - Das sind die Ursachen

Wie kommt es überhaupt dazu, dass Klee im Rasen entsteht?

1. Stickstoffmangel im Boden

Klee ist eine Pflanze, die in stickstoffarmen Böden gut wächst, da sie Stickstoff aus der Luft binden kann. Wenn Ihr Rasen einen Mangel an Stickstoff aufweist, bietet dies ideale Bedingungen für das Wachstum des Klees.

2. Niedriger pH-Wert des Bodens

Ein saurer Boden (niedriger pH-Wert) kann auch das Wachstum von Klee fördern. Viele Grasarten bevorzugen einen neutralen bis leicht sauren Boden, aber wenn der pH-Wert zu niedrig ist, können sie schlecht wachsen, was dem Klee Platz macht.

3. Verdichteter Boden

Verdichteter Rasen erschwert es Graswurzeln, tief zu wachsen, was wiederum das Wachstum von Klee begünstigt, da dieser besser mit den Bedingungen zurechtkommt.

4. Unzureichende Bewässerung oder Überbewässerung

Unregelmäßige Bewässerung kann Stress für das Gras bedeuten und die Bedingungen für Klee verbessern, da er in verschiedenen Feuchtigkeitsbedingungen gut wachsen kann.

5. Mangelnde Rasenpflege

Unregelmäßiges Mähen, das Belassen von Grasresten auf dem Rasen und der Mangel an Düngung können alle dazu beitragen, dass Klee und andere Unkräuter gedeihen.

6. Schlechte Drainage

Ähnlich wie bei verdichtetem Boden kann schlechte Drainage Wasseransammlungen verursachen, die für viele Grasarten problematisch sind, aber für Klee ideale Wachstumsbedingungen schaffen.

7. Übermäßiges Mähen

Zu tiefes Mähen kann den Rasen schwächen und die Chancen für Klee erhöhen, sich auszubreiten, da Klee niedrig wächst und von niedrigeren Mähhöhen profitieren kann.

Klee im Rasen entfernen - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um Klee und Unkraut in Ihrem Rasen effektiv zu bekämpfen und zu verhindern, dass er zurückkehrt, empfehlen wir Ihnen diese Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt 1: Bodenbeschaffenheit prüfen

pH-Wert testen: Verwenden Sie ein Bodentestkit aus dem Baumarkt, um den pH-Wert Ihres Bodens zu ermitteln. Der ideale pH-Wert für den Rasen liegt zwischen 6,0 und 7,0. Wenn der Boden zu sauer ist (pH unter 6,0), können Sie Gartenkalk anwenden, um den pH-Wert zu erhöhen.

Stickstoffgehalt prüfen: Da Klee in stickstoffarmen Böden gut gedeiht, sollten Sie den Stickstoffgehalt Ihres Bodens überprüfen und bei Bedarf einen stickstoffreichen Dünger anwenden.

Schritt 2: Bodenbelüftung

Belüften Sie den Rasen: Verdichteter Boden kann durch Belüftung verbessert werden. Verwenden Sie einen Rasenlüfter oder eine Grabegabel, um Löcher in den Rasen zu stechen und so die Luftzirkulation und Wasseraufnahme zu verbessern.

Schritt 3: Rasen richtig bewässern

Bewässerungsplan: Bewässern Sie Ihren Rasen tief und weniger häufig, anstatt oberflächlich und oft. Dies fördert tieferes Wurzelwachstum und hilft dem Gras, gegen Klee und andere Unkräuter zu konkurrieren.

Morgens bewässern: Die beste Zeit zum Rasen Bewässern ist früh am Morgen, um zu verhindern, dass Wasser verdunstet, bevor es vom Boden aufgenommen werden kann.

Schritt 4: Mähen mit der richtigen Höhe

Mähstrategie anpassen: Halten Sie Ihren Rasen etwas länger, etwa 7,5 bis 10 cm, um dem Gras zu helfen, Klee durch Beschattung zu unterdrücken. Vermeiden Sie es, mehr als ein Drittel der Grashöhe auf einmal zu schneiden.

Schritt 5: Klee manuell entfernen

Klee auszupfen: Für eine sofortige Lösung können Sie Klee manuell auszupfen. Tun Sie dies nach einer Bewässerung oder einem Regen, wenn der Rasen feucht ist. Dann ist es leichter, die Pflanzen mit den Wurzeln zu entfernen.

Schritt 6: Natürliche oder chemische Kontrolle

Natürliche Mittel: Eine Möglichkeit ist die Anwendung von Essig oder einer Mischung aus Wasser und Spülmittel direkt auf den Klee, um ihn abzutöten, ohne den Rasen zu schädigen.

Chemische Unkrautbekämpfung: Wenn natürliche Methoden nicht ausreichen, können Sie selektive Herbizide verwenden, die speziell dafür entwickelt sind, Klee zu bekämpfen, ohne das Gras zu schädigen.

Tipps zur Nachbehandlung des Rasens

Düngen und Vertikutieren: Verwenden Sie im Frühjahr und Herbst einen hochwertigen Rasendünger, um sicherzustellen, dass Ihr Rasen die Nährstoffe erhält, die er für ein gesundes Wachstum benötigt.

Gesunder Rasen: Ein gesunder, dichter Rasen ist die beste Verteidigung gegen Weißklee und andere Unkräuter. Achten Sie auf regelmäßige Pflege, einschließlich Düngung, Belüftung und richtiger Bewässerung.

Klee und Moos im Rasen entfernen - Unser Fazit

Jedem Hobbygärtner sollte eines klar sein.

Solange der Rasen gesund ist und von keinem Nährstoffmangel betroffen ist, hat der Klee keine Chance.

Ein Stickstoffmangel im Boden begünstigt wiederum das Wachstum von Klee, daher kann die Anwendung eines stickstoffreichen Düngers helfen, das Gras zu stärken.

Manuelle Entfernung, Vertikutieren und die richtige Bewässerung sind ebenfalls effektive Strategien, um den vermeintlichen Glücksbringer aus dem Rasen zu entfernen.

Mit all diesen Maßnahmen können Sie Rasenunkräutern, Weißklee (Trifolium repens), Rotklee (Trifolium pratense), Sauerklee (Oxalis corniculata) und allen anderen Kleearten den Kampf ansagen.

Klee im Rasen bekämpfen - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie kriege ich den Klee aus dem Rasen?

Um Klee aus dem Rasen zu entfernen, können Sie ihn manuell auszupfen, den Rasen belüften und gegebenenfalls natürliche oder chemische Herbizide gezielt anwenden.

Welcher Mangel bei Klee im Rasen?

Klee im Rasen deutet oft auf einen Stickstoffmangel im Boden hin, da Klee Stickstoff aus der Luft binden kann und in stickstoffarmen Böden gut gedeiht.

Welcher Dünger bei Klee im Rasen?

Bei Klee im Rasen ist ein stickstoffreicher Dünger empfehlenswert, um den Stickstoffmangel im Boden auszugleichen und das Graswachstum zu fördern.

Ist Kaffeesatz gut gegen Klee im Rasen?

Kaffeesatz ist nicht direkt gegen Klee wirksam, kann aber den Boden mit Stickstoff anreichern und den pH-Wert senken, was indirekt das Graswachstum fördern und die Bedingungen für Klee verschlechtern kann.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 23, 2024

Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer

Mai 14, 2024

Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight