• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer
Mai 23, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Das Feuerstelle selber bauen im Garten schafft nicht nur eine gemütliche Atmosphäre für entspannte Abende, sondern bietet auch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. In diesem Beitrag finden Sie eine umfassende Schritt-für-Schritt-Anleitung und viele kreative Ideen, um Ihre eigene Feuerstelle zu bauen.

Menschen, die Marshmellows über Feuer halten.

Planung und Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Bau Ihrer Feuerstelle beginnen, sollten Sie sich über die erforderlichen Genehmigungen und Vorschriften informieren.

Kontaktieren Sie Ihre Stadtverwaltung, um sicherzustellen, dass Sie alle rechtlichen Bestimmungen einhalten.

Wählen Sie einen windgeschützten und sicheren Platz mit ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien wie Hecken oder Gartenmöbeln, um den Aufwand für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu minimieren.. Ein Abstand von min. fünf Metern zu brennbaren Gegenständen und Gebäuden sollte eingehalten werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Ein leeres Notizbuch, in welches jetzt geschrieben wird.

Materialien und Werkzeuge

Für den Bau Ihrer Feuerstelle benötigen Sie einige grundlegende Materialien und Werkzeuge. Verwenden Sie feuerfeste Steine wie Pflaster - oder Klinkersteine sowie Basaltsplitt und Lava Mulch für den Untergrund. Mörtelmasse und Sand sind ebenfalls notwendig, um die Steine zu befestigen und eine stabile Basis zu schaffen.

An Werkzeugen benötigen Sie einen Spaten, eine Schaufel, eine Wasserwaage, einen Gummihammer und eine Maurerkelle. Diese Ausrüstung stellt sicher, dass Sie die Feuerstelle sicher und dauerhaft bauen können.

Man sieht mehrere Gartenwerkzeuge.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Bau einer Feuerstelle

Schritt 1: Standort und Markierung

Wählen Sie einen geeigneten Ort auf Ihrem Grundstück für Ihre Feuerstelle aus. Achten Sie darauf, dass der Standort weit genug von brennbaren Materialien und Gebäuden entfernt ist. Markieren Sie den gewünschten Durchmesser der Feuerstelle, in der Regel zwischen 1 und 1,5 Metern, mit einer Schnur und einem Pflock oder einer Eisenstange.

Ein Gerät, welches eine Fläche auf Rasen markiert.

Schritt 2: Grube ausheben

Heben Sie mit einem Spaten eine Grube innerhalb der Markierung aus. Die Grube sollte etwa 30 cm tief sein, um eine stabile Basis zu gewährleisten. Entfernen Sie alle Pflanzen und Wurzeln aus der Grube, um einen sauberen Untergrund zu schaffen.

Ein Mensch, der eine Grube aushebt

Schritt 3: Untergrund vorbereiten

Füllen Sie den Boden der Grube mit einer 10 cm dicken Schicht Kies oder Lava Mulch, um eine gute Drainage zu gewährleisten. Verdichten Sie die Schicht mit einem Handstampfer, damit sie stabil und eben ist.

Man sieht Lava Mulch

Schritt 4: Basis legen

Legen Sie eine Schicht Zierkies oder Sand auf den verdichteten Kies, um eine ebene Fläche zu schaffen. Diese Schicht hilft auch, die Feuerstelle weiter zu stabilisieren.

Schritt 5: Steine setzen

Beginnen Sie damit, die feuerfesten Steine (z.B. Klinker, Ziegel oder Natursteine) rund um die Grube zu platzieren. Setzen Sie die Steine in einem Kreis um die Grube und achten Sie darauf, dass sie gleichmäßig und stabil sind. Verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass die Steine auf gleicher Höhe liegen.

Man sieht eine Feuerstelle, in der ein Feuer brennt.

Schritt 6: Mörtel auftragen

Tragen Sie eine Schicht Mörtel auf die Basis der Steine auf und setzen Sie die nächste Steinschicht darauf. Drücken Sie die Steine fest in den Mörtel und entfernen Sie überschüssigen Mörtel mit einer Mauerkelle. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis die gewünschte Höhe der Feuerstelle erreicht ist.

Schritt 7: Innenraum auskleiden

Verwenden Sie Beton oder Zement, um den Innenraum der Feuerstelle auszugießen. Dies schützt die Steine vor extremer Hitze und sorgt für zusätzliche Stabilität. Lassen Sie den Beton vollständig trocknen, bevor Sie fortfahren.

Man sieht drei aufeinander gestapelte Betonblöcke.

Schritt 8: Feuerkorb oder Feuerschale platzieren

Für zusätzliche Sicherheit können Sie eine Feuerschale oder einen Feuerkorb in die Mitte der Feuerstelle stellen. Dies hilft, die Glut und Asche zu kontrollieren und erleichtert die Reinigung.

Man sieht eine Feuerschale, in der Holz brennt.

Schritt 9: Dekoration und Sitzgelegenheit

Dekorieren Sie den Bereich um die Feuerstelle mit Zierkies oder Pflanzen, um eine ansprechende Atmosphäre zu schaffen. Platzieren Sie gemütliche Sitzgelegenheiten wie Gartenstühle oder Bänke rund um die Feuerstelle. Sie können auch wetterfeste Sitzkissen und Decken hinzufügen, um den Komfort zu erhöhen.

Menschen, die gemütlich um eine Feuerstelle sitzen.

Schritt 10: Sicherheit überprüfen

Überprüfen Sie die gesamte Konstruktion auf Stabilität und stellen Sie sicher, dass alle Steine fest sitzen. Sorgen Sie dafür, dass immer ein Eimer Wasser oder ein Feuerlöscher in der Nähe ist, um im Notfall schnell reagieren zu können.

Mit diesem Leitfaden können Sie eine funktionale und attraktive Feuerstelle in Ihrem Garten selber bauen. Genießen Sie viele gemütliche Abende mit Freunden und Familie am Feuer und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen.

Ein Feuer , welches durch einen Feuerlöscher erlischt.

Gestaltungs- und Dekorationsideen

Eine Feuerstelle im Garten wird noch einladender, wenn Sie sie mit passenden Sitzgelegenheiten und Dekorationen versehen. Eine Möglichkeit ist, die Feuerstelle mit Natursteinen zu erhöhen und eine gemütliche Sitzgelegenheit rundherum zu gestalten.

Verwenden Sie Gartenbänke, niedrige Sitzmauern oder Gartenstühle, um eine komfortable Sitzfläche zu schaffen. Lichterketten in den umliegenden Bäumen sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung, und Outdoor-Kissen sowie Decken bieten zusätzlichen Komfort.

Eine mobile Alternative zur fest installierten Feuerstelle sind Feuerschalen und Feuerkörbe aus Metall, Stahl oder Gusseisen. Diese können je nach Bedarf umgestellt werden und fügen sich flexibel in die Gartengestaltung ein. Moderne Designs von Feuerschalen oder Feuerkörben können auch als stilvolle Akzente in Ihrem Garten dienen.

Eine Feuerstelle auf einer Terrasse mit einem Pool im Hintergrund.

Sicherheitshinweise

Beim Bau und Betrieb einer Feuerstelle ist die Sicherheit oberstes Gebot. Lassen Sie das Feuer niemals unbeaufsichtigt und halten Sie stets einen Feuerlöscher oder Wasser in der Nähe, um im Notfall schnell reagieren zu können.

Achten Sie darauf, dass Kinder und Haustiere sicher vom Feuer ferngehalten werden. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass Sie die regionalen Vorschriften und Genehmigungen einhalten. Informieren Sie Ihre Nachbarn über geplante Feuerstellen, um Missverständnisse zu vermeiden und sicherzustellen, dass keine Sicherheitsbedenken bestehen. Halten Sie den notwendigen Abstand zu brennbaren Materialien und Gebäuden ein, um Risiken zu minimieren.

Ein Mann der eine Liste in der Hand hält und auf einen Feuerslöscher schaut.

Rechtliche Aspekte

Beim Feuerstelle selber bauen im Garten müssen die rechtlichen Aspekte sorgfältig beachtet werden, um Sicherheit und Rechtskonformität zu gewährleisten. Die Vorschriften für eine Feuerstelle können je nach Region und Gemeinde variieren, daher sollten Sie sich zunächst bei Ihrer lokalen Stadtverwaltung oder dem Ordnungsamt informieren.

In vielen Fällen ist eine Genehmigung für das Errichten einer Feuerstelle im Garten erforderlich, um Risiken wie Brandgefahr, Rauchbelästigung oder Umweltverschmutzung durch Feinstaub zu minimieren.

Es ist wichtig, den vorgeschriebenen Mindestabstand zu Gebäuden, Grundstücksgrenzen und brennbaren Materialien einzuhalten. Dies gilt sowohl für fest installierte Feuerstellen als auch für mobile Feuerschalen und Feuerkörbe.

In einigen Regionen können auch zeitliche Einschränkungen für das Entzünden von Feuer gelten, beispielsweise nur zu bestimmten Jahreszeiten oder unter bestimmten Wetterbedingungen. Die Einhaltung dieser Vorschriften sorgt nicht nur für Sicherheit, sondern schützt auch die Umwelt und die Atmosphäre in der Nachbarschaft.

Die genaue Platzierung der Feuerstelle sollte auf einer stabilen und feuerfesten Untergrund erfolgen, der häufig aus Kies, Sand oder Lava Mulch besteht. Um eine sichere und dauerhafte Struktur zu gewährleisten, sind Mörtel, Zement und feuerfeste Steine wie Klinker oder Natursteine notwendig. Werkzeuge wie Spaten, Schaufel, Wasserwaage, Gummihammer und Mauerkelle sind dabei unerlässlich.

Beim selber bauen einer Feuerstelle können auch kreative Ideen und Inspirationen einfließen, wie die Integration von Sitzgelegenheiten rund um die Feuerstelle oder die Verwendung eines Schwenkgrills für eine multifunktionale Grillstelle. Diese Elemente können die Feuerstelle zu einem gemütlichen Mittelpunkt im Garten machen, an dem Freunde und Familie zusammenkommen können.

Darüber hinaus ist es ratsam, Nachbarn im Vorfeld zu informieren, um mögliche Probleme oder Beschwerden zu vermeiden. Eine gut geplante Feuerstelle bietet nicht nur Wärme und ein angenehmes Gefühl von Gemütlichkeit, sondern auch die Möglichkeit, laue Sommernächte unter freiem Himmel zu genießen. Die Einhaltung aller rechtlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen gewährleistet, dass Ihr Feuer im Garten zu einem positiven Erlebnis wird.

Zusammengefasst ist es wichtig, alle notwendigen Materialien und Werkzeuge bereitzustellen, die erforderlichen Genehmigungen einzuholen und die richtigen Bau- und Sicherheitsvorschriften zu beachten. So wird das Feuerstelle selber bauen nicht nur zu einem erfolgreichen Projekt, sondern sorgt auch langfristig für Freude und Wärme im eigenen Garten.

Ein Richterhammer, welcher auf einem Buch liegt.

Alternative Feuerstellen

Neben den klassischen fest installierten Feuerstellen gibt es auch mobile und flexible Alternativen. Feuerschalen und Feuerkörbe sind ideal für kleinere Gärten oder Terrassen, da sie leicht umgestellt und bei Bedarf schnell entfernt werden können. Feuerschalen aus Metall, Stahl oder Gusseisen sind nicht nur funktional, sondern auch dekorativ und in verschiedenen Designs erhältlich. Eine weitere interessante Option sind Feuerstellen aus alten Regentonnen oder Metallfässern. Schneiden Sie die Tonnen auf die gewünschte Höhe und gestalten Sie sie nach Ihren Vorstellungen. Diese Upcycling-Möglichkeit ist nicht nur umweltfreundlich, sondern verleiht Ihrem Garten auch einen einzigartigen Charme.

Ein Feuerkorb, in welchem Holz brennt.

Zusätzliche Funktionen und Erweiterungen

Erweitern Sie Ihre Feuerstelle mit zusätzlichen Funktionen, um den Komfort und die Nutzungsmöglichkeiten zu erhöhen. Ein Schwenkgrill über der Feuerstelle ermöglicht es Ihnen, die Feuerstelle auch zum Grillen zu nutzen. So können Sie gemütliche Grillstellen mit Familie und Freunden verbringen. Für kühle Abende eignen sich Heizstrahler oder Wärmelampen, die in der Nähe der Feuerstelle platziert werden können. Auch der Einbau einer kleinen Outdoor-Küche in der Nähe der Feuerstelle bietet zusätzlichen Komfort und macht Ihren Garten zu einem vielseitigen Mittelpunkt für gesellige Zusammenkünfte.

Marshmellows, die über einem Feuer gebraten werden.

Wie du die Nutzungszeit deiner Feuerstelle verlängerst

Um die Nutzungszeit Ihrer Feuerstelle das ganze Jahr über zu verlängern, gibt es einige praktische Tipps und Maßnahmen. Machen Sie Ihre Feuerstelle winterfest, indem Sie sie regelmäßig von Asche und Schmutz befreien und bei Nichtgebrauch mit einer wetterfesten Abdeckung schützen. In den kälteren Monaten können Sie zusätzliche Heizmethoden wie Outdoor-Heizstrahler oder Feuerschalen mit Bioethanol verwenden, um zusätzliche Wärme zu spenden.

Gestalten Sie den Bereich um die Feuerstelle einladend und komfortabel, indem Sie wetterfeste Sitzkissen, Decken und eventuell sogar windgeschützte Sitzbereiche einrichten. Beleuchtung durch Lichterketten oder Laternen schafft eine gemütliche Atmosphäre und ermöglicht die Nutzung der Feuerstelle auch an dunklen Winterabenden. Durch diese Maßnahmen können Sie Ihre Feuerstelle nicht nur in den Sommermonaten, sondern das ganze Jahr über genießen.

Deko in Form einer Lichterkette mit Bäumen im Hintergrund.

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit

Achten Sie beim Bau und Betrieb Ihrer Feuerstelle auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Verwenden Sie ausschließlich unbehandeltes und gut getrocknetes Holz, um eine saubere Verbrennung zu gewährleisten und die Rauchentwicklung zu minimieren. Vermeiden Sie den Einsatz von Brandbeschleunigern und entsorgen Sie die Asche umweltgerecht. Eine weitere umweltfreundliche Option ist die Nutzung von Feuerschalen mit Bioethanol, das sauber und nahezu rauchfrei verbrennt. Diese Alternative eignet sich besonders gut für Terrassen oder Balkone, da sie keine großen Sicherheitsabstände erfordert.

aufeinandergestapeltes Holz

Pflege und Wartung der Feuerstelle

Damit Sie lange Freude an Ihrer Feuerstelle haben, ist eine regelmäßige Pflege und Wartung wichtig. Reinigen Sie die Feuerstelle nach jeder Benutzung gründlich und entfernen Sie Asche sowie Rückstände. Überprüfen Sie regelmäßig die Steine und den Untergrund auf Risse oder Schäden und reparieren Sie diese bei Bedarf. Schützen Sie die Feuerstelle vor Witterungseinflüssen, indem Sie sie bei Nichtgebrauch abdecken oder in einer wettergeschützten Ecke platzieren. So bleibt Ihre Feuerstelle lange schön und funktional.

Eine Plane die etwas abdeckt. Sie ist mit Ziegelsteinen befestigt.

DIY-Feuerstellen: Kreative Upcycling-Ideen

Upcycling bietet eine wunderbare Möglichkeit, aus alten Materialien stilvolle und funktionale Feuerstellen zu schaffen. Eine besonders beliebte Idee ist die Verwendung von alten Waschmaschinentrommeln. Diese bestehen aus feuerfestem Metall und haben bereits die perfekte Form für eine Feuerstelle. Um eine Waschmaschinentrommel in eine Feuerschale zu verwandeln, entfernen Sie zunächst alle Plastikteile und reinigen die Trommel gründlich. Anschließend können Sie die Trommel auf stabile Beine stellen oder in eine feuerfeste Grube setzen, um eine sichere Basis zu gewährleisten.

Ein weiteres kreatives Upcycling-Projekt ist die Nutzung von ausgedienten Metallfässern. Schneiden Sie das Fass auf die gewünschte Höhe, entfernen Sie scharfe Kanten und bohren Sie Belüftungslöcher in den unteren Bereich, um eine ausreichende Luftzufuhr für das Feuer zu gewährleisten. Die Innenseite des Fasses kann mit Sand oder Lava Mulch ausgekleidet werden, um den Untergrund feuerfest zu machen.

Für beide Projekte benötigen Sie folgende Materialien und Werkzeuge: eine alte Waschmaschinentrommel oder ein Metallfass, eine Metallsäge oder einen Winkelschleifer, eine Feile oder Schleifpapier zum Entgraten der Schnittkanten, Bohrer und Metallbohrer für die Belüftungslöcher, sowie Sand oder Lava Mulch für den Untergrund. Optional können Sie auch feuerfeste Zierkies oder Steine hinzufügen, um die Feuerstelle optisch aufzuwerten.

Durch diese kreativen Upcycling-Ideen können Sie nicht nur Ressourcen sparen, sondern auch einzigartige und individuelle Feuerstellen für Ihren Garten schaffen, die ein echter Hingucker sind und für viele gemütliche Abende am Feuer sorgen.

Menschen, die um eine Feuerstelle stehen und lachen.

Häufig gestellte Fragen

Brauche ich eine Genehmigung, um eine Feuerstelle im Garten zu bauen?

In vielen Fällen ist eine Genehmigung erforderlich, insbesondere für fest installierte Feuerstellen. Es ist ratsam, sich bei der lokalen Stadtverwaltung oder dem Ordnungsamt über die spezifischen Vorschriften und Anforderungen zu informieren, bevor Sie Ihre Feuerstelle im Garten planen. Dies hilft, Probleme und Missverständnisse zu vermeiden.

Welche Materialien sind am besten für den Bau einer Feuerstelle geeignet?

Feuerfeste Materialien wie Klinker, Ziegelsteine, Basaltsplitt und Natursteine sind ideal für den Bau einer Feuerstelle. Für den Untergrund eignen sich Sand, Kies oder Lava Mulch, um die Feuerstelle feuerfest zu machen und eine gute Drainage zu gewährleisten. Diese Materialien sind nicht nur robust, sondern auch ästhetisch ansprechend und verleihen Ihrer Feuerstelle eine natürliche Optik.

Wie groß sollte eine Feuerstelle sein?

Die Größe der Feuerstelle hängt von Ihrem Garten und Ihren Bedürfnissen ab. Ein Durchmesser von 1 bis 1,5 Metern ist in der Regel ausreichend für eine gemütliche Feuerstelle. Achten Sie darauf, genügend Abstand zu brennbaren Materialien und Gebäuden zu halten. Planen Sie den Platz sorgfältig und verwenden Sie eine Schnur und eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass die Feuerstelle gleichmäßig und stabil ist.

Wie mache ich meine Feuerstelle winterfest?

Reinigen Sie die Feuerstelle regelmäßig von Asche und Schmutz und schützen Sie sie bei Nichtgebrauch mit einer wetterfesten Abdeckung. Überprüfen Sie die Steine und den Untergrund auf Risse oder Schäden und reparieren Sie diese bei Bedarf. Die Verwendung von Lava Mulch oder Zierkies im Untergrund kann ebenfalls helfen, die Feuerstelle vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollte ich bei der Nutzung einer Feuerstelle beachten?

Lassen Sie das Feuer niemals unbeaufsichtigt und halten Sie immer einen Feuerlöscher oder Wasser in der Nähe. Achten Sie darauf, dass Kinder und Haustiere sicher von den Flammen des Feuers ferngehalten werden und dass der Mindestabstand zu brennbaren Materialien eingehalten wird. Stellen Sie sicher, dass die Feuerstelle auf einem stabilen Untergrund steht und verwenden Sie geeignete Werkzeuge wie Spaten, Mauerkelle und Gummihammer.

Welche Holzarten eignen sich am besten für die Feuerstelle?

Harthölzer wie Buche und Eiche brennen länger und gleichmäßiger, während Weichhölzer wie Kiefer und Fichte schneller brennen, aber auch mehr Funkenflug verursachen können. Verwenden Sie immer gut getrocknetes und unbehandeltes Holz. Dies sorgt für ein sauberes Feuer und minimiert die Rauchentwicklung.

Kann ich meine Feuerstelle auch als Grillstelle nutzen?

Ja, durch den Einbau eines Schwenkgrills oder eines Grillrosts können Sie die Feuerstelle auch zum Grillen verwenden. Achten Sie darauf, dass die Konstruktion stabil und sicher ist, um Unfälle zu vermeiden. Mit einem Schwenkgrill können Sie die Feuerstelle vielseitig nutzen und gemütliche Grillabende im Garten genießen.

Die Buchstaben F,A,Q auf nebeneinanderliegenden Würfeln.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 14, 2024

Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight