• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit
Mai 14, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Das Selberbauen einer Gartenbank ist nicht nur ein praktisches DIY-Projekt, es ist auch eine wunderbare Möglichkeit, Ihren Garten individuell und stilvoll zu gestalten. Ob Sie einen gemütlichen Platz zum Entspannen schaffen oder einen dekorativen Akzent in Ihrem Außenbereich setzen möchten, eine selbstgebaute Gartenbank ist die perfekte Ergänzung. Dieses Projekt bietet Ihnen die Freiheit, Materialien, Design und Größe nach Ihrem eigenen Geschmack und den Gegebenheiten Ihres Gartens anzupassen. Stellen Sie sich vor, wie Sie auf Ihrer selbstgebauten Gartenbank sitzen, ein Buch lesen und dabei eine Tasse Tee genießen – das ist Entspannung pur.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie aus Holz, Beton oder einer Kombination aus beiden Materialien eine robuste und attraktive Gartenbank erstellen können. Von der Auswahl des richtigen Holzes und der optimalen Werkzeuge über die Konstruktion bis hin zur Pflege – mit den richtigen Tipps und Materialien wird Ihre Grünfläche bald um ein handgefertigtes Möbelstück reicher sein, das nicht nur funktional, sondern auch ein echter Blickfang ist. Zudem bieten wir Ihnen kreative Ideen, um Ihre Gartenbank individuell und inspirierend zu gestalten.

Eine hölzerne Gartenbank von Pflanzen umgeben.

Planung und Design einer Gartenbank

1. Festlegung des Stils und Designs:

Designauswahl: Überlegen Sie, welcher Stil am besten zu Ihrem Garten passt. Möchten Sie eine moderne Holzbank mit klaren Linien, eine rustikale Bank aus Baumstämmen oder eine elegante Kombination aus Beton und Holz?

Funktionalität: Entscheiden Sie, ob Ihre Gartenbank zusätzliche Funktionen wie Stauraum unter der Sitzfläche oder integrierte Pflanzkästen haben soll.

2. Skizzierung und Maße:

Skizze anfertigen: Zeichnen Sie eine grobe Skizze Ihrer Gartenbank, um eine Vorstellung von der Form und Größe zu bekommen. Berücksichtigen Sie dabei die Maße des verfügbaren Platzes in Ihrem Garten oder auf der Terrasse.

Maße festlegen: Bestimmen Sie die genauen Maße für die Länge, Breite und Höhe der Sitzfläche. Eine Standardhöhe für eine bequeme Sitzbank liegt bei etwa 45 cm, während die Tiefe ca. 40 cm betragen sollte.

3. Materialauswahl:

Holzauswahl: Für eine Holzgartenbank sind witterungsbeständige Holzarten wie Lärche, Douglasie, oder Esche empfehlenswert. Diese Hölzer bieten Langlebigkeit und natürliche Schönheit.

Beton und Metall: Für eine modernere Optik können L-Steine für die Basis und Metallelemente für die Verstärkung in Betracht gezogen werden.

4. Vorbereitung der Materialien:

Holz vorbereiten: Sägen Sie die Holzbretter und Latten auf die gewünschte Länge zu. Nutzen Sie ein Schleifpapier, um alle Kanten zu glätten, und bohren Sie Schraublöcher vor, um das Holz vor dem Splittern zu schützen.

Beton und Steine: Wenn Sie Beton verwenden, prüfen Sie die Steine auf Gleichmäßigkeit und Stabilität, um eine sichere Montage zu gewährleisten.

5. Umweltaspekte und Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit berücksichtigen: Wählen Sie, wenn möglich, lokal bezogene oder recycelte Materialien, um die Umweltbelastung zu minimieren.

Schutz und Pflege: Planen Sie, wie Sie die Gartenmöbel gegen Wettereinflüsse schützen können, beispielsweise durch geeignete Holzschutzmittel oder Abdeckungen.

Es ist eine person mit Stift in der Hand zu sehen, die gerade etwas skizziert

Werkzeuge und Zubehör für den Bau einer Gartenbank

Um robuste und attraktive Gartenbänke zu bauen, benötigen Sie nicht nur gute Materialien, sondern auch die richtigen Werkzeuge und Zubehörteile. Hier sind die wesentlichen Werkzeuge, die Sie für Ihr Gartenbank-Projekt benötigen, ergänzt durch Tipps für die Auswahl und die Verwendung dieser Werkzeuge, um sicherzustellen, dass Ihre Gartenbank perfekt wird.

1. Wesentliche Werkzeuge:

Säge: Eine zuverlässige Handsäge ist für das Zuschneiden der Holzbretter unerlässlich. Für präzisere Schnitte oder härtere Holzarten wie Buche oder Esche kann auch eine elektrische Stichsäge nützlich sein.

Bohrmaschine: Eine kräftige Bohrmaschine, ausgestattet mit verschiedenen Holzbohrern, ist wichtig, um Schraublöcher vorzubohren, was das Holz vor dem Splittern schützt.

Akkuschrauber: Ein Akkuschrauber erleichtert das schnelle und mühevolle Eindrehen der Schrauben und hilft beim Zusammenbauen der Sitzfläche und Rückenlehne.

2. Mess- und Markierungswerkzeuge:

Maßband und Zollstock: Unverzichtbar für das präzise Messen der Latten und Pfosten, um sicherzustellen, dass alle Teile der Holzbank korrekt dimensioniert sind.

Winkel: Ein Winkel ist nötig, um sicherzustellen, dass alle Ecken richtig ausgerichtet sind, was besonders bei der Gartengestaltung wichtig ist.

Bleistift oder Kreide: Ideal für das Anzeichnen von Schnittlinien auf Ihren Holzlatten, um genaue Schnitte zu gewährleisten.

3. Spezialwerkzeuge und Hilfsmittel:

Schraubzwingen: Diese halten die Bretter sicher fest, während Sie bohren oder schrauben, was besonders beim Zusammenbau der Gartenmöbel nützlich ist.

Holzleim: Für zusätzliche Stabilität an den Verbindungen kann Holzleim verwendet werden, was besonders bei der Herstellung von Gartenbänken aus Holz nützlich ist.

Schutzbrille und Handschuhe: Stets zu empfehlen, um Ihre Augen und Hände während der Arbeit zu schützen.

4. Finishing-Tools:

Pinsel und Lacke bzw. Lasuren: Wählen Sie wetterbeständige Außenlasuren oder Lacke, um die Langlebigkeit Ihrer Holzgartenbank zu gewährleisten und sie vor Feuchtigkeit und UV-Schäden zu schützen.

Schleifpapier: Ein feines Schleifpapier ist notwendig, um alle Oberflächen nach dem Sägen und vor dem Lackieren zu glätten.

5. Aufbewahrung und Organisation:

Werkzeugkasten oder -tasche: Hilfreich, um Ihre Werkzeuge geordnet und griffbereit zu halten, was den Bau erleichtert und die Effizienz steigert.

Es sind Werkzeuge auf einem tisch zu sehen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Bau einer Gartenbank

Der Bau einer Gartenbank kann ein lohnendes Projekt sein, das nicht nur Ihr handwerkliches Geschick herausfordert, sondern auch eine persönliche Note in Ihren Garten bringt. Hier ist eine detaillierte Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt zeigt, wie Sie Ihre eigene Gartenbank aus Holz und Beton bauen können.

1. Vorbereitungen:

  • Materialzuschnitt: Beginnen Sie damit, das benötigte Holz zu sägen. Für die Sitzfläche benötigen Sie lange Holzbretter, während kürzere Latten für die Rückenlehne und die Armlehnen verwendet werden. Wenn Sie Betonfüße verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass die L-Steine oder Betonblöcke bereit sind.

  • Schleifen: Glätten Sie alle geschnittenen Holzteile mit Schleifpapier, um rauhe Kanten zu entfernen und eine glatte Oberfläche zu schaffen.

2. Aufbau der Basis:

  • Konstruktion des Rahmens: Setzen Sie den Rahmen für die Holzbank zusammen, indem Sie die Holzlatten und Pfosten mit Schrauben fest verbinden. Nutzen Sie einen Akkuschrauber, um die Montage zu beschleunigen.

  • Montage der Betonfüße: Wenn Sie sich für eine Basis aus Beton entschieden haben, platzieren Sie die L-Steine an den vorgesehenen Stellen. Diese dienen als stabile Basis und sollten gleichmäßig ausgerichtet sein, um eine solide Grundlage zu bieten.

3. Anbringen der Sitzfläche:

  • Bohren: Bohren Sie vorsichtig Schraublöcher in die Holzbretter der Sitzfläche, um das Holz vor dem Splittern zu schützen.

  • Montage: Fixieren Sie die Sitzfläche auf dem Rahmen oder den Betonfüßen. Stellen Sie sicher, dass die Bretter fest verschraubt sind und keinen Spielraum für Bewegungen lassen.

4. Rückenlehne und Armlehnen:

  • Rückenlehne montieren: Befestigen Sie die Rückenlehne an den hinteren Pfosten der Bank, indem Sie sie in einem angenehmen Winkel anbringen und sicher verschrauben.

  • Armlehnen hinzufügen: Wenn Ihr Design Armlehnen vorsieht, montieren Sie diese jetzt an den Seiten der Bank.

5. Finishing-Touches:

  • Schutzanstrich: Tragen Sie eine Schicht Holzschutz auf die gesamte Gartenbank auf, um sie vor Wettereinflüssen zu schützen. Lackieren Sie das Holz, um Farbe und zusätzlichen Schutz zu bieten.

  • Dekorative Elemente: Ergänzen Sie Ihre Holzbank mit Kissen oder Dekorationen, die Ihren persönlichen Geschmack widerspiegeln und die Gartenbank zu einem einladenden Ort in Ihrem Garten machen.

6. Platzierung der Gartenbank:

  • Standortwahl: Wählen Sie einen geeigneten Platz in Ihrem Garten, der nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch funktional – idealerweise mit Blick auf schöne Pflanzen oder eine besondere Ecke des Gartens.

Mit diesen Schritten haben Sie nicht nur eine funktionale und schöne Holzbank geschaffen, sondern auch ein langlebiges Möbelstück, das Ihren Garten bereichert. Genießen Sie die Früchte Ihrer Arbeit und die vielen entspannten Stunden, die vor Ihnen liegen.

Es ist eine Treppe zu sehen auf einer Tafel.

Finishing und Wetterfestigkeit Ihrer Gartenbank

Nachdem der Bau Ihrer Gartenbank abgeschlossen ist, ist es wichtig, angemessene Finishing-Touches anzubringen und sicherzustellen, dass Ihre Bank gegen Wettereinflüsse beständig ist. Hier sind Schritte und Tipps, um Ihre Holzbank langlebig und wetterfest zu machen.

1. Endbearbeitung und Schutzanstrich:

Schleifen: Stellen Sie sicher, dass alle Oberflächen der Sitzbank glatt und frei von Splittern sind. Verwenden Sie Schleifpapier mit feiner Körnung, um eine glatte Oberfläche zu erzielen.

Holzschutzmittel auftragen: Tragen Sie eine Schicht Holzschutzmittel auf die gesamte Oberfläche der Gartenbank auf. Dies schützt das Holz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Schädlingen. Für Holzbretter aus weniger witterungsbeständigen Holzarten wie Fichte ist dies besonders wichtig.

Lackieren oder Lasieren: Verwenden Sie einen wetterfesten Lack oder eine Lasur, um Ihrer Gartenbank Farbe zu verleihen und zusätzlichen Schutz zu bieten. Wählen Sie Produkte, die speziell für den Außenbereich geeignet sind.

2. Wetterfestigkeit verbessern:

Abdeckung: Überlegen Sie, ob eine Abdeckung für Ihre Gartenbank sinnvoll ist, besonders in den Wintermonaten. Eine Abdeckung schützt vor Regen, Schnee und Laub, was die Lebensdauer Ihrer Bank erheblich verlängern kann.

Positionierung: Wählen Sie einen Standort für Ihre Gartenbank, der etwas Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung und Witterung bietet. Unter einem Baum oder auf einer überdachten Terrasse zu stehen, kann helfen, die Belastung durch die Elemente zu verringern.

3. Regelmäßige Wartung:

Inspektion und Reinigung: Überprüfen Sie regelmäßig die Stabilität der Gartenbank und ziehen Sie alle Schrauben nach Bedarf nach. Reinigen Sie die Bank von Schmutz, Blättern und anderen Ablagerungen, die Feuchtigkeit speichern und das Holz schädigen könnten.

Nachbehandlung: Frischen Sie die Schutzschicht jährlich auf, indem Sie eine neue Schicht Holzschutzmittel oder Lack auftragen. Dies ist besonders wichtig, wenn die Bank das ganze Jahr über im Freien steht.

4. Reparaturen und Ausbesserungen:

Kleinere Reparaturen: Bei Bedarf sollten kleine Schäden oder Risse im Holz schnell repariert werden, um größere Schäden zu verhindern. Nutzen Sie Holzleim und passende Holzlatten oder Bretter für Reparaturen.

Ersetzen von beschädigten Teilen: Falls größere Teile beschädigt sind, ersetzen Sie diese zeitnah, um die Stabilität und Sicherheit der Gartenbank zu gewährleisten.

Es ist ein Stück Holz zu sehen, welches von einem Pinsel lackiert wird.

Der Wert einer selbstgebauten Gartenbank

Mit dem Abschluss Ihres Projekts „Gartenbank selber bauen“ haben Sie nicht nur einen attraktiven und komfortablen Ruheplatz für Ihren Garten geschaffen, sondern auch ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit und des Stolzes erlangt. Diese Gartenbank, gestaltet nach Ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen, ist nicht nur ein Beweis Ihrer handwerklichen Fähigkeiten, sondern auch eine Bereicherung für jeden Garten. Sie bietet einen idealen Ort für Entspannung und gesellige Stunden im Freien, umgeben von der Natur. Jedes Mal, wenn Sie auf dieser Bank sitzen, können Sie sich an dem Erfolg erfreuen, den Sie mit Ihren eigenen Händen geschaffen haben. Dies macht sie zu mehr als nur einem Möbelstück – sie ist ein persönliches Meisterwerk.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 23, 2024

Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight