• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Gartenhaus selber bauen: Schritt-für-Schritt-Anleitung
März 22, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Gartenhaus selber bauen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mehr Stauraum und eine natürliche Ergänzung für Ihren Garten.

All diese Punkte erfüllt ein eigenes Gartenhaus.

Damit der Traum vom eigenen Gartenhaus Wirklichkeit werden kann, gilt es aber einige Aspekte zu beachten.

Wir zeigen Ihnen unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammen mit hilfreichen Ideen.

So können Sie problemlos Ihr Gartenhaus für die schönsten Tage des Sommers selber bauen.

Gartenhaus selber bauen: Brauche ich eine Baugenehmigung?

Dürfen Sie Ihr Gartenhaus in Deutschland einfach so in Ihrem Garten errichten?

Wir haben recherchiert.

Baden-Württemberg: Bis 40 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt im bebauten Ortsteil und bis 20 Kubikmeter im Außenbereich sind Gartenhäuser genehmigungsfrei.

Bayern: Bis 75 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt sind genehmigungsfrei, außer im Außenbereich, dort ist immer eine Baugenehmigung erforderlich.

Berlin und Bremen: Bis 10 Quadratmeter Brutto-Rauminhalt sind genehmigungsfrei.

Hamburg, Hessen, und Schleswig-Holstein: Bis 30 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt genehmigungsfrei.

Niedersachsen: Bis 40 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt im bebauten Ortsteil und bis 20 Kubikmeter im Außenbereich.

Nordrhein-Westfalen: Bis 75 Kubikmeter Brutto-Rauminhalt für Land- und Forstwirtschaft genehmigungsfrei.

Gartenhaus selber bauen: mit diesen Kosten müssen Sie rechnen?

Wenn schon die Gartenmöbel nicht günstig sind, wie teuer ist dann ein Gartenhaus?

Die Preise variieren je nach Größe und Ausstattung. In der Regel müssen ca. 500-1500 € für ein gutes Gartenhaus investieren.

Gartenhaus mit der Bildaufschrift "Kosten?"

Gartenhaus selber bauen: Diese Baumaterialien werden benötigt

Nachdem Sie jetzt wissen, wie hoch Ihr Gartenhaus sein darf, geht es an die Auswahl der Baumaterialien.

Falls Sie sich für einen Bausatz aus dem Baumarkt entschieden haben, werden dort alle nötigen Materialien dabei sein.

Die meisten Gartenhäuser zeichnen sich durch eine sogenannte Holzrahmenbauweise aus.

Diese sorgt dafür, dass sie die Einzelteile schnell zusammensetzen können.

Hier ist nochmal eine Übersicht.

Vorgefertigte Wandelemente: Diese sind meist aus Holz und bereits zugeschnitten und für die Montage vorbereitet.

Dachmaterialien: Dachsparren, Dachbretter oder -platten und in einigen Fällen Dachpappe oder Schindeln für die Dachbedeckung.

Bodenrahmen und Bodenbretter: Für den Aufbau eines stabilen Bodens.

Türen und Fenster: Vorgefertigte Einheiten, die einfach in die vorbereiteten Öffnungen eingebaut werden können.

Beschläge und Befestigungsmaterialien: Nägel, Schrauben, Scharniere und andere Kleinteile für die Montage.

Bauplan: Eine detaillierte Anleitung, die Schritt für Schritt durch den Aufbauprozess führt.

Dachrinnen und Abflussrohre: Bei einigen Modellen sind auch Elemente für die Dachentwässerung enthalten.

Gartenhaus selber bauen: Werkzeuge

Gartenhäuser bauen sich nicht von selbst. Damit all die Materialien auch zu einem Gartenhaus werden, brauchen Sie das passende Werkzeug.

Hier finden Sie eine Liste mit den wichtigsten Werkzeugen.

Akkuschrauber/Bohrmaschine: Unverzichtbar für das Eindrehen von Schrauben und, falls erforderlich, für das Vorbohren von Löchern.

Hammer: Zum Einschlagen von Nägeln und gegebenenfalls zur Hilfe beim Zusammenfügen von Teilen.

Säge: Obwohl die meisten Teile vorgefertigt sind, kann eine Handsäge oder eine elektrische Säge für kleinere Anpassungen nötig sein.

Wasserwaage: Sehr wichtig, um sicherzustellen, dass alle Teile gerade und eben montiert werden.

Maßband: Für diverse Messarbeiten während des Aufbaus.

Setzkasten oder Winkel: Zum Überprüfen und Ausrichten von rechten Winkeln.

Stechbeitel: Kann nützlich sein, um kleinere Holzteile anzupassen oder zu bearbeiten.

Schleifpapier oder Schleifgerät: Zum Glätten von Holzoberflächen oder Anpassen von Teilen.

Zollstock oder ein langes Lineal: Für genaue Längenmessungen.

Sicherheitsausrüstung: Schutzhandschuhe, Sicherheitsbrille, und gegebenenfalls Gehörschutz, besonders wenn elektrische Sägen oder andere laute Geräte verwendet werden.

Leiter: Für Arbeiten am Dach oder an höher gelegenen Teilen des Gartenhauses.

Gartenhaus selber bauen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

In sieben Schritten zum eigenen Gartenhaus mit unserer Gartenhaus Bauanleitung.

1. Gartenhaus-Fundament und Boden

Wählen Sie den Standort für Ihr Gartenhaus aus und markieren Sie die Umrisse. Entfernen Sie Gras und Erde innerhalb dieses Bereichs, um eine ebene Oberfläche für das Fundament zu schaffen.

Entscheiden Sie, ob Sie ein Streifenfundament, Punktfundamente oder eine Betonplatte verwenden möchten. Für ein einfaches Gartenhaus reichen oft Punktfundamente aus.

Mischen und gießen Sie den Beton in die vorbereiteten Formen oder legen Sie Betonplatten als Basis für den Bodenrahmen.

Mann-giesst-bei-Gartenarbeiten-die-Rasenfläche

2. Wände stellen

Errichten Sie den Bodenrahmen mit Holz auf dem Fundament.

Bauen Sie die Wandrahmen separat auf dem Boden auf. Verwenden Sie hierfür senkrechte Stützbalken, die Sie in regelmäßigen Abständen mit Querstreben verbinden.

Heben Sie die Wandrahmen an ihre Position und befestigen Sie sie am Bodenrahmen sowie untereinander.

3. Dach für das Gartenhaus selber bauen

Errichten Sie die Dachsparren vom höheren Punkt der Rückwand zum niedrigeren Punkt der Frontwand, um das Gefälle des Pultdachs zu erzeugen.

Befestigen Sie die Dachsparren mit Querbalken und Holzschrauben für zusätzliche Stabilität.

Decken Sie das Dach mit Dachplatten oder -pappe ab und befestigen Sie diese mit Nägeln oder Schrauben.

4. Dachbegrünung für das Gartenhaus

Stellen Sie sicher, dass die Dachkonstruktion das zusätzliche Gewicht der Dachbegrünung tragen kann.

Installieren Sie eine wasserdichte Membran über den Dachplatten, gefolgt von einer Drainageschicht und einem Filtervlies.

Verteilen Sie die Erde und pflanzen Sie geeignete Pflanzen wie Sedum-Arten, die wenig Pflege benötigen.

5. Terrasse für das Gartenhaus selber bauen

Falls Sie noch mehr Platz für Ihre Gartengeräte benötigen, kann eine Terrasse eine gute Idee sein.

Erweitern Sie den Bodenrahmen vor dem Eingang des Gartenhauses, um die Grundlage für die Terrasse zu schaffen.

Verlegen Sie Bodenbeläge, wie Holzdielen, und befestigen Sie diese am Rahmen.

Bauen Sie ein Geländer oder Brüstungen um die Terrasse, falls gewünscht.

6. Wände verkleiden

Damit Ihr Gartenhaus auch so aussieht wie gewünscht müssen jetzt die Wände errichtet werden.

Wählen Sie ein Verkleidungsmaterial für die Außenwände, wie Holzbretter oder -platten.

Befestigen Sie die Verkleidung von unten nach oben, um eine Überlappung zu gewährleisten, die Wasser abweist.

Behandeln Sie die Außenverkleidung mit Holzschutzmittel, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen.

7. Fensterrahmen aussägen und das Montieren von Fenstern

Ohne Fenster ist Ihr Gartenhaus nicht komplett.

Fensterrahmen aussägen

  1. Planung und Markierung: Bestimmen Sie die Position und Größe der Fenster. Markieren Sie diese auf der Wand.

  2. Aussägen: Mit einer Stichsäge sägen Sie entlang der markierten Linien. Achten Sie auf präzise Schnitte.

  3. Stabilitätsprüfung: Überprüfen und verstärken Sie die Fensteröffnung bei Bedarf mit zusätzlichen Rahmenkonstruktionen.

Fenster montieren

  1. Einsetzen des Rahmens: Positionieren Sie den Fensterrahmen in der Öffnung und sichern Sie ihn provisorisch.

  2. Ausrichtung prüfen: Verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass der Rahmen sowohl horizontal als auch vertikal ausgerichtet ist.

  3. Befestigen: Schrauben Sie den Rahmen fest und dichten Sie ihn ab, um Zugluft und Wasser auszuschließen.

8. Gartenhaus-Innenausbau

Das Gartenhaus soll das ganze Jahr über draußen im Garten stehen, nicht wahr?

Dann sollten Sie das Gartenhaus innen weiter verkleiden.

Isolieren Sie die Wände und das Dach, wenn das Gartenhaus ganzjährig genutzt werden soll. Verwenden Sie hierfür Isoliermatten zwischen den Stützbalken.

Bringen Sie Innenverkleidungen an, um die Isolierung zu bedecken und den Innenraum zu verschönern.

Installieren Sie bei Bedarf Elektrik und Beleuchtung. Verlegen Sie die Kabel sicher und beachten Sie die Vorschriften.

Diese Anleitung bietet Ihnen einen Überblick über den Bau eines Gartenhauses. Es ist wichtig, dass Sie sich vor Baubeginn über lokale Bauvorschriften informieren und gegebenenfalls eine Genehmigung einholen.

9. Gartenhaus streichen

Nachdem das Gartenhaus gebaut und alle Strukturen montiert sind, ist es wichtig, das Holz zu schützen und ihm ein ansprechendes Aussehen zu geben.

Wählen Sie eine Holzschutzfarbe oder Lasur, die für den Außenbereich geeignet ist.

Tragen Sie die Farbe oder Lasur mit einem Pinsel gleichmäßig auf alle Holzteile auf.

Achten Sie darauf, alle Seiten der Hölzer zu behandeln, um einen vollständigen Schutz zu gewährleisten. Lassen Sie die erste Schicht trocknen, bevor Sie gegebenenfalls eine zweite Schicht auftragen.

Gartenhaus selber bauen: unser Fazit

Ein Gartenhaus ist eine echte Erweiterung von Ihrem Garten.

Es bietet nicht nur Stauraum, sondern macht auch optisch etwas her.

Mithilfe unserer Bauanleitung und den dazugehörigen Checklisten sollten bei einer schnellen Montage nicht mehr viel schiefgehen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Gartenhaus.

Gartenhaus selber bauen: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet es ein Gartenhaus selber zu bauen?

Generell können die Kosten zwischen 500 Euro für sehr einfache, kleine Projekte bis über 5.000 Euro für größere, hochwertig ausgestattete Gartenhäuser reichen.

Wie groß darf ein Gartenhaus ohne Genehmigung sein?

Im Allgemeinen sind Gartenhäuser bis zu einer bestimmten Größe (oft zwischen 10 und 30 Quadratmetern Grundfläche) und Höhe ohne Baugenehmigung erlaubt.

Wann brauche ich eine Baugenehmigung für ein Gartenhaus?

Eine Baugenehmigung für ein Gartenhaus ist erforderlich, wenn das geplante Bauvorhaben die lokal festgelegten Grenzwerte für Größe (Grundfläche und Volumen), Höhe und Nutzung überschreitet oder wenn es in einem Bebauungsplangebiet liegt, das bestimmte Einschränkungen vorsieht.

Die genauen Anforderungen können je nach Bundesland und Kommune in Deutschland variieren.

Kann man ein Gartenhaus ohne Fundament aufstellen?

Ein Gartenhaus ohne traditionelles Fundament aufzustellen ist möglich, aber nicht empfohlen, da ein Fundament zur Stabilität und Langlebigkeit beiträgt.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight

April 8, 2024

Terrassenüberdachung selber bauen – Schutz und Stil für Ihre Terrasse