• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Bäume pflanzen: ein Beitrag zur Umwelt und Ihrem Garten
April 15, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Möchten Sie Ihren Garten durch selbst gepflanzte Bäume verschönern? Dann gilt es einige Dinge zu beachten. Wann ist der richtige Zeitpunkt? Welche Bäume eignen sich? Wo soll der Baum gepflanzt werden? Wir geben Ihnen alle Antworten und zeigen Ihnen, wie jeder Gärtner erfolgreich sein wird.

Das ist der richtige Zeitpunkt zum Baum einpflanzen

Bevor Sie mit dem Pflanzen beginnen, sollte erstmal der richtige Zeitpunkt zum Baum pflanzen gefunden werden.

Generell gibt es zwei Hauptpflanzzeiten: Herbst und Frühjahr.

Herbst (September bis November)

Der Herbst wird oft als ideale Pflanzzeit angesehen, da die kühleren Temperaturen dazu beitragen, dass die Bäume vor dem Winter gut einwurzeln können.

Der Boden ist noch warm genug, um das Wurzelwachstum zu fördern, und die natürlichen Niederschläge können helfen, die Bäume zu etablieren.

Zusätzlich wird das Wachstum nicht durch Faktoren wie Hitze oder Trockenheit negativ beeinflusst.

Frühjahr (Februar bis April)

Das Pflanzen im Frühjahr ist ebenfalls eine gute Option, besonders in kälteren Klimazonen, wo der Boden im Herbst zu früh gefriert.

Das Pflanzen im Frühling gibt den Bäumen die Möglichkeit, sich während der Wachstumssaison zu etablieren, bevor sie der Hitze im Sommer ausgesetzt sind.

Es ist wichtig, die Bäume so früh wie möglich im Frühjahr zu pflanzen, sobald der Boden bearbeitbar ist und die Frostgefahr vorüber ist.

Den richtigen Standort finden

Die Auswahl des richtigen Standorts ist entscheidend für das gesunde Wachstum und die Entwicklung Ihres Baumes.

Hier sind wichtige Faktoren, die Sie bei der Standortwahl für Ihren Baum berücksichtigen sollten.

Sonnenlicht

Überprüfen Sie, wie viel Sonnenlicht der Standort während des Tages erhält. Viele Bäume benötigen volle Sonne (mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag), während andere im Halbschatten oder im Schatten gedeihen können.

Wählen Sie einen Standort, der den Lichtbedürfnissen Ihres Baumes entspricht.

Bodenbeschaffenheit

Der Boden sollte gut durchlässig sein, um Staunässe zu vermeiden, die zu Wurzelfäule führen kann. Einige Bäume bevorzugen spezifische Bodenarten, seien es lehmige, sandige oder tonhaltige Böden.

Es kann hilfreich sein, eine Bodenanalyse durchzuführen, um die Beschaffenheit und den pH-Wert des Bodens an Ihrem gewählten Standort zu bestimmen.

Raum zum Wachsen

Berücksichtigen Sie die ausgewachsene Größe des Baumes – sowohl in der Höhe als auch in der Breite.

Stellen Sie sicher, dass genügend Platz vorhanden ist, damit der Baum nicht in Konflikt mit Gebäuden, Stromleitungen, anderen Bäumen oder Strukturen gerät.

Wind und Wetter

Einige Standorte sind windiger als andere, was junge oder schlanke Bäume gefährden kann.

Berücksichtigen Sie die Wetterbedingungen in Ihrer Region, einschließlich der Häufigkeit und Stärke von Wind, Regen und Schnee.

Wasserzugang

Während zu viel Wasser schädlich sein kann, benötigen Bäume regelmäßig Wasser, besonders in den Wachstumsphasen.

Wählen Sie einen Standort, an dem Sie leicht gießen können, und der eine angemessene natürliche Bewässerung bietet.

Nähe zu Gebäuden und Strukturen

Vermeiden Sie das Pflanzen von Bäumen zu nah an Gebäuden, Gehwegen, Einfahrten oder anderen Strukturen.

Wurzeln können in Fundamente eindringen oder Gehwege anheben, und herabfallende Äste können Schäden verursachen.

Klimatische Bedingungen

Berücksichtigen Sie die klimatischen Bedingungen Ihrer Region, einschließlich der Härtezonen, Durchschnittstemperaturen und -feuchtigkeit.

Wählen Sie einen Baum, der in Ihrem Klima gut gedeiht.

Ästhetik und Funktion

Überlegen Sie, wie der Baum in die Gesamtgestaltung Ihres Gartens passt und welche Funktion er erfüllen soll – sei es Schatten zu spenden, Privatsphäre zu bieten oder einfach ästhetisch ansprechend zu sein.

Das sind die besten Bäume

Je nachdem, was der Baum in Ihrem Garten für einen Zweck erfüllen soll, orientiert sich auch die Baumauswahl.

Für kleine Gärten

  • Zierkirsche (Prunus spp.): Bietet eine spektakuläre Blüte im Frühling und hat oft eine schöne Herbstfärbung.
  • Japanischer Ahorn (Acer palmatum): Kleinwüchsige Sorten bieten wunderschöne Laubfarben und interessante Formen.
  • Magnolie (Magnolia spp.): Verschiedene Größen und Formen verfügbar, mit auffälligen, duftenden Blüten im Frühling oder Sommer.

Schattenspender

  • Rotbuche (Fagus sylvatica): Ein stattlicher Baum, der dichten Schatten bietet und im Herbst eine schöne Laubfärbung hat.
  • Ahorn (Acer spp.): Große Arten wie der Bergahorn bieten umfangreichen Schatten und beeindruckende Herbstfarben.

Für schnelles Wachstum

  • Silberweide (Salix alba): Wächst sehr schnell und ist ideal für feuchte Standorte.
  • Pappeln (Populus spp.): Ebenfalls schnell wachsend und können schnell für Sichtschutz und Schatten sorgen.

Für Blüten

  • Apfelbaum (Malus domestica): Bietet Frühlingsblüten und essbare Früchte.
  • Kornelkirsche (Cornus mas): Ein früher Blüher mit attraktiven, essbaren Früchten im Herbst.

Für Herbstfarben

  • Amerikanischer Amberbaum (Liquidambar styraciflua): Bekannt für seine spektakulären Herbstfarben.
  • Eisenholzbaum (Parrotia persica): Bietet neben interessanten Herbstfarben auch eine attraktive Rindenstruktur.

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Natürlich, hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Pflanzen von Bäumen in Ihrem Garten:

1. Grube vorbereiten

Graben Sie ein Pflanzloch, das doppelt so breit und genauso tief wie der Wurzelballen des Baumes ist. Lockern Sie den Boden am Boden und an den Seiten der Grube, um das Wurzelwachstum zu erleichtern.

2. Baum vorbereiten

Wenn der Baum in einem Behälter wächst, entfernen Sie ihn vorsichtig, um den Wurzelballen nicht zu beschädigen. Lockern Sie vorsichtig die Wurzeln, wenn sie um den Ballen gewickelt sind.

3. Baum einsetzen

Setzen Sie den Baum in die Mitte der Grube, sodass die Oberseite des Wurzelballens auf gleicher Höhe mit dem umgebenden Boden liegt.

Vermeiden Sie es, den Baum zu tief zu pflanzen, da dies zu Wachstumsproblemen führen kann.

4. Auffüllen

Füllen Sie die Grube vorsichtig mit der ausgehobenen Erde auf, während Sie den Baum gerade halten. Stopfen Sie die Erde leicht um den Wurzelballen, um Lufteinschlüsse zu entfernen.

5. Wässern

Wässern Sie den Baum gründlich nach dem Pflanzen, um den Boden zu setzen und Lufttaschen zu entfernen. Dies hilft auch, den Wurzeln den Kontakt mit dem Boden zu sichern.

Bäume pflanzen - die richtige Nachsorge

Nachdem die Bäume jetzt in der Erde sind, gilt es sich auch für die Nachsorge des Baums zu sorgen.

1. Mulchen

Tragen Sie eine Mulchschicht von 5 bis 10 cm um den Baum herum auf, um Feuchtigkeit zu speichern, die Bodentemperatur zu regulieren und Unkrautwachstum zu unterdrücken.

Halten Sie den Mulch von dem Stamm des Baumes entfernt, um Fäulnis zu vermeiden.

Sie können aber auch eine Baumscheibe setzten.

Dieser Bereich dient dazu, den Baum zu schützen, indem er Konkurrenz um Wasser und Nährstoffe von anderen Pflanzen reduziert, die Bodenfeuchtigkeit erhält und den Wurzelbereich vor mechanischen Beschädigungen, wie z.B. durch Rasenmäher oder Freischneider, schützt.

2. Bewässern

Bewässern Sie den Baum regelmäßig, besonders während Trockenperioden, um ein gesundes Wachstum zu unterstützen.

Junge Bäume benötigen in den ersten Jahren nach der Pflanzung besondere Aufmerksamkeit.

3. Stützen

Wenn nötig, stützen Sie den Baum mit Pfählen, um ihn vor Wind zu schützen.

Entfernen Sie die Stützen nach ein oder zwei Wachstumsperioden, sobald der Baum selbstständig stehen kann.

4. Beschneiden

Entfernen Sie beschädigte oder kranke Äste, aber vermeiden Sie unnötigen Schnitt in den ersten Jahren nach der Pflanzung, um den Baum nicht zu stressen.

Unser Fazit

Damit Ihr Unternehmen zum Erfolg wird, gibt es gerade im Vorhinein viele Aspekte zu beachten.

Von der Standortauswahl, über die Baumauswahl und dem perfekten Zeitpunkt haben wir Sie bei allen Schritten begleitet.

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen mit Sicherheit den Baum richtig zu pflanzen.

Baum pflanzen - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wann ist die beste Zeit, um Bäume zu pflanzen?

Die beste Zeit, um Bäume zu pflanzen, ist im Frühjahr nach dem letzten Frost oder im Herbst, bevor der Boden friert.

Was muss ich beim Baum pflanzen beachten?

Beim Pflanzen eines Baumes sollten Sie auf den richtigen Standort, ausreichend Platz für das Wachstum, die Bodenbeschaffenheit und eine angemessene Bewässerung achten.

Welche Bäume sollte man pflanzen?

Sie sollten Bäume pflanzen, die für das Klima Ihrer Region geeignet sind, den Bodentyp und den verfügbaren Platz berücksichtigen und Ihre ästhetischen oder funktionalen Bedürfnisse erfüllen.

Wie pflanzt man einen Baum um?

Um einen Baum umzupflanzen, graben Sie ihn vorsichtig aus, indem Sie einen großzügigen Wurzelballen erhalten, vermeiden Sie Beschädigungen der Wurzeln, transportieren Sie ihn zum neuen Standort und pflanzen Sie ihn unter Berücksichtigung der gleichen Tiefe und Bewässerung wie am ursprünglichen Standort.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 23, 2024

Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer

Mai 14, 2024

Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight