• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight
April 15, 2024
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Auf der Suche nach einem Sonnenschutz, der nicht bei jedem Windstoß wegfliegt? Dann empfehlen wir Ihnen eine selbst gebaut Pergola. Selbst, wenn Sie nicht wissen, wie man eine Pergola selber baut. 

Wir helfen Ihnen weiter. Von der Standortwahl, der Materialliste und Schritt-für-Schritt-Anleitung teilen wir alle wichtigen Informationen mit Ihnen. So sollte auch bei der Dachkonstruktion nichts mehr schiefgehen.

Pergola im Garten selber bauen - Planung und Design

Zunächst müssen wir den idealen Standort für die Pergola finden.

Standortwahl

Die folgenden Faktoren, sollten bei der Standortauswahl beachtet werden.

Sonneneinstrahlung und Schatten

Berücksichtigen Sie den Weg der Sonne über Ihr Grundstück, um zu bestimmen, wie viel Schatten Ihre Pergola zu verschiedenen Tageszeiten bieten wird.

Dies ist wichtig für die Planung der Nutzung des Raumes unter der Pergola.

Blickschutz und Privatsphäre

Überlegen Sie, ob Sie die Pergola so platzieren möchten, dass sie zusätzliche Privatsphäre bietet, indem sie beispielsweise Einblicke von Nachbargrundstücken blockiert.

Bodenbeschaffenheit und Entwässerung

Stellen Sie sicher, dass der Boden am gewählten Standort stabil genug ist, um die Struktur zu tragen, und prüfen Sie die Entwässerungsbedingungen, um Probleme mit stehendem Wasser zu vermeiden.

Zugänglichkeit

Die Pergola sollte leicht zugänglich sein, idealerweise in angenehmer Nähe zu Ihrem Haus, um die Nutzung des Außenbereichs zu erleichtern.

Design und Größe

Wie soll die Pergola letztendlich aussehen?

Stil

Entscheiden Sie sich für einen Stil, der zu Ihrem Haus und Garten passt.

Pergolen können von traditionell bis modern variieren und Elemente wie geschwungene Dachlinien oder minimalistische Strukturen umfassen.

Größe

Die Größe Ihrer Pergola sollte sowohl den verfügbaren Platz als auch den beabsichtigten Nutzen berücksichtigen.

Eine größere Pergola kann beispielsweise einen Essbereich im Freien und eine Lounge-Ecke beherbergen, während eine kleinere möglicherweise nur einen gemütlichen Rückzugsort für zwei Personen bietet.

Materialien

Die Wahl des Materials hat großen Einfluss auf das Erscheinungsbild, die Haltbarkeit und den Wartungsaufwand Ihrer Pergola.

Holz bietet eine warme und natürliche Optik, benötigt aber regelmäßige Pflege.

Metall und Vinyl sind langlebiger und pflegeleichter, können aber in der Anschaffung teurer sein.

Dachgestaltung

Das Dach von Ihrem Unterstand kann vollständig geschlossen, teilweise offen oder mit Spalieren gestaltet sein, um unterschiedliche Schattenmuster zu erzeugen.

Die Entscheidung sollte auf der gewünschten Lichtmenge und dem Schutz vor Witterungseinflüssen basieren.

Funktionalität

Wie soll es rund um die Pergola aussehen?

Nutzung

Überlegen Sie, wie Sie den Raum unter der Pergola nutzen möchten. Soll es ein Ort für Mahlzeiten im Freien, Entspannung oder Unterhaltung sein?

Die geplante Nutzung kann die Gestaltung von Größe, Bodenbelag und Möblierung beeinflussen.

Beleuchtung und Elektrik

Planen Sie die Installation von Beleuchtung, um die Nutzung der Pergola auch abends zu ermöglichen.

Überlegen Sie auch, ob zusätzliche elektrische Anschlüsse für Außenküchen, Lautsprecher oder Heizstrahler erforderlich sind.

Begrünung

Die Integration von Kletterpflanzen oder angrenzenden Gartenbeeten kann Ihre Pergola in die umgebende Landschaft einbinden und für zusätzlichen Schatten sowie eine angenehme Atmosphäre sorgen.

Skizzen und Visualisierungen

Erstellen Sie Skizzen oder nutzen Sie Design-Software, um eine visuelle Vorstellung von Ihrer Pergola zu bekommen.

Dies hilft nicht nur bei der Planung, sondern kann auch nützlich sein, um eventuelle Genehmigungen zu beantragen.

Die sorgfältige Planung und Gestaltung Ihrer Pergola ist ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass sie Ihren Wünschen entspricht und ein langlebiger, genießbarer Teil Ihres Gartens wird.

Materialien und Werkzeuge

Damit die Pergola auch da stehen bleibt, wo Sie gebaut wurde, brauchen Sie das passende Material und Werkzeug.

Hier ist eine kleine Auswahl.

Strukturmaterialien

  • Pfosten: 4x4 oder 6x6 Holzpfosten (oder entsprechende Metall- bzw. Vinylpfosten) für die Eck- und Stützpunkte der Pergola.
  • Träger: 2x6, 2x8 oder 2x10 Holzbalken für die oberen Träger, die quer über die Pfosten gelegt werden, abhängig von der Spannweite und dem gewünschten Aussehen.
  • Querträger: 2x4 oder 2x6 Holzlatten für die Querträger, die auf den Hauptträgern aufliegen, um das Dach der Pergola zu bilden.
  • Schrauben und Bolzen: Langlebige, wetterbeständige Schrauben und Bolzen zur Befestigung der Träger und Querträger. Die Größe und Länge hängen von den verwendeten Materialien und der Konstruktionsweise ab.

Fundament

  • Beton: für die Einrichtung von Betonfundamenten unter jedem Pfosten, falls erforderlich.
  • Metallfüße: Metallische Pfostenhalter oder Betonanker für die Befestigung der Pfosten am Boden, um direkten Bodenkontakt zu vermeiden.

Dachmaterialien

  • Dachplatten: Polycarbonatplatten oder andere geeignete Dachmaterialien, falls ein wasserdichtes Dach gewünscht ist.
  • Dachbefestigungsmaterial: Schrauben mit Gummidichtungen für die Befestigung der Dachplatten.

Dekorative und funktionale Elemente

  • Farbe oder Holzschutzmittel: Für den äußeren Schutz der Holzelemente vor Witterungseinflüssen.
  • Kletterpflanzen: Für die Begrünung der Pergola, falls gewünscht.
  • Beleuchtung: Außenbeleuchtung, wie LED-Streifen oder Solarleuchten, für die Nutzung der Pergola bei Nacht.

Werkzeuge

  • Bohrmaschine
  • Säge (Handkreissäge oder Stichsäge)
  • Schleifmaschine oder Schleifpapier
  • Wasserwaage
  • Maßband
  • Schnur und Pfähle (zur Markierung des Bereichs)
  • Spaten (für Grabarbeiten, falls notwendig)

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Los geht es mit Bau. Hier ist unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Vorbereitung und Planung

1. Design und Maße festlegen: Entscheiden Sie sich für das Design und die Größe Ihrer Pergola. Erstellen Sie eine Skizze mit genauen Maßen für Pfosten, Träger und Querträger.

2. Materialien und Werkzeuge beschaffen: Basierend auf Ihrer Planung, kaufen Sie die benötigten Materialien und stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Werkzeuge zur Hand haben.

3. Standort vorbereiten: Markieren Sie den Bereich für Ihre Pergola und entfernen Sie jegliche Hindernisse. Stellen Sie sicher, dass der Boden eben und fest ist.

Fundament setzen

4. Fundamentlöcher graben: Graben Sie Löcher für die Pfosten. Die Tiefe der Löcher sollte den lokalen Frostlinien entsprechen, um ein Verschieben der Struktur zu verhindern (oft reicht hier ca. 1 Meter).

5. Betonfundament gießen: Setzen Sie die Pfostenhalter in die Mitte der Löcher und gießen Sie Beton ein.

Überprüfen Sie mit einer Wasserwaage, dass die Halter gerade sind. Lassen Sie den Beton gemäß den Herstellerangaben aushärten.

Pfosten setzen

6. Pfosten einsetzen: Befestigen Sie die Pfosten in den Halterungen.

Verwenden Sie eine Wasserwaage, um sicherzustellen, dass sie vertikal ausgerichtet sind, und befestigen Sie sie dann gemäß den Anweisungen der Halterung.

Träger montieren

7. Träger anbringen: Schneiden Sie die Träger auf die richtige Länge zu und befestigen Sie sie horizontal oben auf den Pfosten.

Verwenden Sie lange Schrauben oder Bolzen, um die Träger sicher zu befestigen. Stellen Sie sicher, dass die Träger sowohl horizontal als auch vertikal eben sind.

Querträger installieren

8. Querträger zuschneiden und anbringen: Schneiden Sie die Querträger auf die gewünschte Länge zu.

Die Querträger werden oben auf den Trägern montiert und bieten das eigentliche "Dach" der Pergola.

Der Abstand zwischen den Querträgern hängt von Ihrem gewünschten Schattenbedarf ab. Befestigen Sie die Querträger mit Schrauben an den Trägern.

Dach und Finish

9. Dach gestalten (je nach Vorliebe): Wenn Sie sich für ein bedecktes Dach entschieden haben, installieren Sie jetzt die Dachmaterialien, wie z.B. Polycarbonatplatten.

10. Nachbearbeitung: Schleifen Sie alle rauen Kanten glatt und tragen Sie eine Schicht Holzschutzmittel oder Farbe auf, um das Holz zu schützen.

Dekorative Elemente und Begrünung

11. Dekoration und Begrünung hinzufügen: Jetzt können Sie Ihre Pergola mit Kletterpflanzen, Beleuchtung oder anderen dekorativen Elementen personalisieren. Falls gewünscht können Sie bei der Gelegenheit auch ein Sonnensegel installieren.

Wartung

12. Regelmäßige Wartung: Überprüfen Sie regelmäßig die Stabilität und den Zustand Ihrer Pergola und führen Sie nach Bedarf Wartungsarbeiten durch.

Unser Fazit

Der Bau einer Pergola hört sich oft einfacher an, als es ist. In unserem Beitrag haben wir mit Ihnen geteilt, welche Materialien und Werkzeuge Sie brauchen. Natürlich haben wir Ihnen auch unsere Bauanleitung zur Verfügung gestellt. So sollte dem neuen Bauprojekt in Ihrem Garten nichts mehr im Wege stehen.


Pergola selber bauen - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Was kostet es, eine Pergola zu bauen?

Die Kosten für den Bau einer Pergola können stark variieren, je nach Größe, Materialien und ob Sie sie selbst bauen oder installieren lassen, aber sie können zwischen 500 € für ein einfaches DIY-Projekt bis zu über 5.000 € für eine große, maßgeschneiderte Pergola reichen.

Welche Balkenstärke für Pergola?

Die Balkenstärke für eine Pergola hängt von der Spannweite und dem Design ab, aber häufig werden für die Hauptträger 2x6, 2x8 oder 2x10 Zoll Balken verwendet und für die Querträger 2x4 oder 2x6 Zoll Balken.

Was brauche ich, um eine Pergola zu bauen?

Um eine Pergola zu bauen, benötigen Sie Grundmaterialien wie Pfosten (4x4 oder 6x6 Zoll), Träger, Querträger, Schrauben und Bolzen, eventuell Beton für das Fundament, Werkzeuge wie eine Bohrmaschine, eine Säge, eine Wasserwaage und persönliche Schutzausrüstung.

Was ist baurechtlich eine Pergola?

Baurechtlich wird eine Pergola oft als nicht vollständig geschlossenes Bauwerk betrachtet, das der Verschönerung eines Gartens dient und für Kletterpflanzen genutzt werden kann. Die genauen baurechtlichen Definitionen und Genehmigungserfordernisse können jedoch je nach lokalen Vorschriften variieren.

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 23, 2024

Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer

Mai 14, 2024

Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten