• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Sichtschutz streichen: Schritt-für-Schritt Anleitung
Oktober 11, 2023
alupreisfux-gmbh-gerome-v2

Gérôme Birk  
Geschäftsführer der Alupreisfux GmbH 

Herzlich willkommen zu diesem Leitfaden!

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Sie Jahr für Jahr, oder zumindest alle paar Jahre, erneut Ihren Zaun streichen müssen? Warum Sie sich immer wieder mit dem Aufwand vom Schleifen, Grundieren und Lackieren befassen?

Der Gedanke an einen freien Nachmittag, der stattdessen mit dem Pinsel in der Hand verbracht wird, kann sowohl ermüdend als auch frustrierend sein.

Doch was, wenn es eine dauerhafte Lösung gäbe, die Ihnen diese Arbeit ersparen würde?

Hier kommt der Sichtschutz Aluminium von AluPreisFux ins Spiel:

Eine Investition, die sich langfristig sowohl finanziell als auch zeitlich auszahlen könnte!

Diese Aluminium-Zäune müssen nie gestrichen werden und behalten dennoch jahrelang ihre frische und moderne Optik bei.

Sie sind resistent gegenüber Witterungseinflüssen, bleichen nicht aus und trotzen selbst harten Winterbedingungen ohne Rost oder Schäden.

Klingt das nicht nach einer entlastenden Alternative?

aluminium-sichtschutz-beispiel-4

Bevor Sie sich entscheiden, laden wir Sie dennoch ein, diesen Beitrag weiterzulesen.

Denn wenn Sie bereits einen Holzsichtschutz haben oder sich bewusst für Holz als Material entscheiden, kann eine professionelle und gewissenhafte Streicharbeit dazu beitragen, dass auch dieser sich viele Jahre hält und großartig aussieht.

Folgen Sie unserer Anleitung zum effektiven Streichen eines Sichtschutzes und überlegen Sie sich dabei, ob der Alu Sichtschutz nicht doch eine überlegenswerte Option für die Zukunft sein könnte.

Online Katalog Download

Streichen so geht’s – Schritt-für-Schritt Anleitung

Ein Sichtschutz dient nicht nur als Schutz unserer Privatsphäre im Garten, sondern ist auch ein ästhetischer Bestandteil unserer Außengestaltung. Mit der Zeit kann der Sichtschutzzaun jedoch unansehnlich werden und seine Funktionalität verlieren. Darum ist eine regelmäßige Pflege, inklusive eines neuen Anstrichs, unabdingbar!

Die Relevanz und der Nutzen des Streichens eines Sichtschutzes liegen auf der Hand: Ein frischer Anstrich schützt den Holzzaun vor der Witterung, verlängert die Lebensdauer und verbessert das gesamte Erscheinungsbild Ihres Gartens.

In diesem Beitrag führen wir Sie durch den gesamten Prozess des Sichtschutz-Streichens – von der Vorbereitung des Projekts, über die Auswahl der richtigen Farben und Werkzeuge, bis hin zur Durchführung und abschließenden Pflege.

Bereiten Sie schon mal Ihre Pinsel vor und lassen Sie uns gemeinsam loslegen!

Bedeutung des Streichens von Sichtschutz

Schutz vor Witterung

Ihr Sichtschutz ist ständig den Elementen, einschließlich Sonne, Wind und Regen, ausgesetzt. Diese können im Laufe der Zeit erhebliche Schäden verursachen, wenn das Holz nicht ausreichend geschützt ist. Ein guter Anstrich schützt das Holz vor Feuchtigkeit und verhindert so Verwitterung und Fäulnis.

– Ästhetische Vorteile

Eine frische Farbe kann das Erscheinungsbild Ihres Gartens erheblich aufwerten. Sie können eine Farbe auswählen, die Ihrem persönlichen Geschmack entspricht und die gut zu Ihrer Außengestaltung passt.

– Verlängerte Lebensdauer des Materials

Mit der richtigen Pflege kann Ihr Sichtschutz viele Jahre halten, dadurch sparen Sie langfristig Geld.

Vorbereitung des Projekts

– Materialauswahl

Um Ihr Projekt erfolgreich durchzuführen, ist die Auswahl der passenden Materialien von entscheidender Bedeutung. Sie sollten sich für eine Farbe oder ein Lack entscheiden, die zum Material Ihres Sichtschutzes oder Zauns passen. Hierbei steht Ihnen eine Vielzahl von Farben und Lacken zur Verfügung. Denken Sie dabei auch an eine passende Grundierung, die das Holz schützt und die Lebensdauer des Anstrichs verlängert.

– Werkzeuge und Hilfsmittel

Auch die Auswahl der Werkzeuge und Hilfsmittel spielt eine wichtige Rolle. Pinsel und Rollen sind für das Auftragen von Farbe oder Lack unerlässlich. Abhängig von der Größe Ihres Sichtschutzes oder Zauns können verschiedene Größen hilfreich sein. Außerdem ist es nützlich, Abdeckmaterial zu haben, um die umliegenden Bereiche und Pflanzen vor Farbflecken zu schützen.

– Sicherheit und Schutz

Vergessen Sie nicht die Sicherheitsaspekte. Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. Daher empfehle ich Ihnen die Verwendung von Schutzkleidung wie Handschuhen und einer Schutzbrille. Seien Sie auch vorsichtig im Umgang mit Farben und Lacken, vor allem wenn Sie sie im Inneren Ihres Hauses mischen oder aufbewahren.

Eine gründliche Vorbereitung stellt sicher, dass Ihr Projekt reibungslos verläuft und Sie mit dem Ergebnis zufrieden sein werden. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, um alles richtig zu machen, und lassen Sie sich nicht hetzen. Gutes Arbeiten braucht seine Zeit!

Sichtschutz vorbereiten

– Reinigung und Schleifen

Beginnen Sie mit einer gründlichen Reinigung Ihres Zauns oder Sichtschutzes. Entfernen Sie alle Ablagerungen, Schmutz und lose Farbe, bevor Sie mit dem Schleifen fortfahren. Das Schleifen ist wichtig, um eine glatte Oberfläche für den neuen Anstrich zu gewährleisten. Nutzen Sie dazu Schleifpapier oder einen Schleifer und arbeiten Sie in der Richtung der Maserung des Holzes.

– Ausbesserung von Rissen und Löchern

Im nächsten Schritt sollten Sie Ihren Sichtschutz oder Zaun auf Risse oder Löcher überprüfen. Kleinere Schäden können oft leicht selbst ausgebessert werden. Verwenden Sie dazu Holzfüller und lassen Sie ihn gemäß den Anweisungen des Herstellers trocknen. Danach sollte die reparierte Stelle erneut geschliffen werden, um sie auf den Anstrich vorzubereiten.

– Abdecken und Schützen der Umgebung

Bevor Sie mit dem Streichen beginnen, sollten Sie Ihre Umgebung schützen. Abdeckmaterialien oder alte Bettwäsche können dafür verwendet werden, um Pflanzen, Fenster, Terrasse oder Türen abzudecken. So vermeiden Sie unerwünschte Farbspritzer.

Die Vorbereitung Ihres Sichtschutzes kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber sie ist ein wichtiger Schritt, der nicht übersprungen werden sollte. Ein gut vorbereiteter Sichtschutz ist einfacher zu streichen und das Endergebnis wird umso zufriedenstellender sein.

Der Streichprozess

– Anwendung der Grundierung

Starten Sie den Streichprozess, indem Sie zuerst eine Grundierung auftragen. Die Grundierung schützt das Holz und sorgt dafür, dass die Farbe oder der Lack besser haftet. Sie sollte gleichmäßig mit einem Pinsel aufgetragen und dann ausreichend trocknen gelassen werden.

– Streichtechniken

Beim Streichen sollten Sie darauf achten, immer in Richtung der Maserung des Holzes zu streichen. Dies sorgt für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild und erleichtert das Auftragen der Farbe. Verwenden Sie einen geeigneten Pinsel oder eine Rolle für die Größe und Beschaffenheit Ihres Sichtschutzes.

– Auftragen der Farbe oder des Lackes

Nachdem die Grundierung getrocknet ist, können Sie die gewählte Farbe oder den Lack auftragen. Bei der Wahl zwischen Lack und Lasur, sollten Sie beachten, dass Lacke eher einen schützenden Film bilden, während Lasuren in das Holz einziehen und die Maserung hervorheben. Möglicherweise müssen Sie mehrere Schichten auftragen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Vergessen Sie nicht, zwischen den Anstrichen ausreichend Trockenzeit einzuplanen.

Durch die gründliche Vorbereitung und das sorgfältige Auftragen der Farbe oder des Lacks, sollten Sie am Ende ein wunderschön frisch gestrichenes und gut geschütztes Stück Sichtschutz vor sich haben.

Trocknungs- und Aushärtezeit

Sobald Sie Ihren Sichtschutz gestrichen haben, ist es wichtig, dass Sie der Farbe oder dem Lack genügend Zeit zum Trocknen und Aushärten geben. Die Trocknungszeit kann je nach Art des verwendeten Produkts und den jeweiligen Bedingungen stark variieren.

– Bedingungen und Dauer

In der Regel können Sie damit rechnen, dass die Farbe oder der Lack innerhalb einiger Stunden trocken ist, eine vollständige Aushärtung kann jedoch mehrere Tage bis hin zu einer Woche in Anspruch nehmen. Diese Zeit könnte sich verlängern, wenn das Wetter besonders feucht oder kalt ist. Ideal sind trockene und warme Bedingungen für eine schnelle und vollständige Trocknung. Sie sollten auf den Herstellerhinweisen nachlesen, wie lange das Produkt zum Trocknen und Aushärten benötigt.

– Mögliche Probleme und Lösungen

Es ist wichtig, während der Trocknungszeit das Auftreten von Problemen zu vermeiden, wie zum Beispiel das Hängenbleiben von Laub oder Schmutz auf der frischen Farbe. Versuchen Sie daher, Ihren Sichtschutz an einem Tag zu streichen, an dem kein Regen erwartet wird und wenig Wind weht.

Des Weiteren ist es wichtig, den Sichtschutz in dieser Phase vor Berührungen und Stößen zu schützen. Planen Sie Ihre Gartenaktivitäten dementsprechend.

Geduld ist ein Schlüsselelement beim Streichprozess. Ein gut durchgetrockneter Anstrich wird Ihnen eine längere Lebensdauer und eine bessere Witterungsbeständigkeit bieten. Durch das Einplanen einer ausreichend langen Trocknungszeit stellen Sie sicher, dass Ihr neuer Anstrich robust und langlebig ist und Ihr Sichtschutz optimal geschützt ist.

Online Katalog Download

Nachbearbeitung und Pflege

Nach dem Streichen Ihres Sichtschutzes ist die Arbeit noch nicht ganz getan. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten, um die Lebensdauer Ihres Sichtschutzes zu verlängern:

– Langfristige Pflege des Sichtschutzes

Um sicherzustellen, dass Ihr Sichtschutz mit der Zeit gut aussieht, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Das bedeutet, dass Sie den Zustand Ihres Zauns oder Sichtschutzes im Auge behalten und bei Bedarf Überholungsarbeiten durchführen sollten. Abhängig von den Witterungsbedingungen und anderen Faktoren wie der ursprünglichen Qualität des Holzes und der Art des verwendeten Anstrichs, sollten Sie in Betracht ziehen, Ihren Sichtschutz alle paar Jahre erneut zu streichen.

– Notwendige Wartungsarbeiten

Zum Erhalt des optimalen Zustandes Ihres Sichtschutzes, sollten Sie ihn regelmäßig auf Schäden oder Anzeichen von Verwitterung überprüfen. Kleinere Schäden können oft leicht behoben werden, bevor sie sich zu größeren Problemen entwickeln. Eine Reinigung sollte auch in regelmäßigen Abständen erfolgen.

Vergessen Sie nicht, dass Ihr Sichtschutz mehr als nur eine funktionale Rolle in Ihrem Garten spielt – er trägt auch zum allgemeinen ästhetischen Erscheinungsbild bei. Daher ist es sinnvoll, regelmäßige Pflege und Wartung als Teil Ihrer Gartenpflege zu sehen. Mit der richtigen Pflege kann Ihr neuer Anstrich viele Jahre halten und Ihr Sichtschutz wird weiterhin ein attraktives und langlebiges Merkmal Ihres Gartens sein.

Fazit

Während wir uns nun durch den detaillierten Prozess des Sichtschutz-Streichens bewegt haben, vom Schleifen bis zum letzten Pinselstrich, haben wir gemeinsam erlebt, dass diese Aufgabe zwar erfüllend, aber auch zeit- und arbeitsintensiv sein kann.

Ein neu gestrichener Sichtschutz bringt Frische und neuen Glanz in Ihren Garten, erfordert jedoch eine regelmäßige Wartung, um diesen Zustand beizubehalten.

Sie stehen nun vor einer Wahl: Entweder Sie nehmen den Pinsel in die Hand und erwecken Ihren aktuellen Sichtschutz zu neuem Leben, oder Sie investieren in eine langfristige Lösung, die Ihnen in Zukunft Arbeits- und Freizeit spart. Beide Wege haben ihre eigenen Vorteile und wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen dabei hilft, welchen auch immer Sie wählen, mit Vertrauen und den nötigen Kenntnissen anzugehen.

Egal, ob Sie sich für das wiederholte Streichen entscheiden oder den wartungsarmen Alu Sichtschutz in Betracht ziehen – wir hoffen, dass Ihr Garten weiterhin ein privater, ästhetisch ansprechender Raum bleibt, in dem Sie gerne Ihre Zeit verbringen. Viel Erfolg bei Ihrem Projekt und genießen Sie die Zeit im Freien!

Mehr über Alupreisfux erfahren?

Mai 23, 2024

Feuerstelle selber bauen – Schritt-für-Schritt Anleitung für Ihr eigenes Lagerfeuer

Mai 14, 2024

Gartenbank selber bauen: Anleitung für eine individuelle Sitzgelegenheit

Mai 10, 2024

Komposter Selber Bauen – Ein praktischer Leitfaden für Ihren Garten

April 15, 2024

Pergola selber bauen – So schaffen Sie ein stilvolles Gartenhighlight